Nov 192014
 

Genau eine Woche hat es gedauert – und schwupps sind auch schon sämtliche Plätze für die Slayvention 2015 belegt.
Aber keine Bange: Für den Fall, dass jemand bis dahin ausfallen sollte, richtet die Orga eine Nachrückerliste ein (Infos dazu bekommst Du im Slayerforum).
Allen Teilnehmern jetzt schon mal ein slayendes “Hallo!” – wir freuen uns auf Euch und werden auf Burg Breuberg wieder ordentlich viel Spaß mit der SlayEngine haben!

Nov 122014
 

Nach der Slayvention ist vor der Slayvention:
Unser Communitytreffen geht in die dritte Runde – freut Euch auf ein langes Wochenende mit Euren SlayEngine-Spielen!

Bedingt durch die Belegungssituation auf Burg Breuberg ist für 2015 Eile geboten, eine so “lange” Anmeldefrist wie 2014 haben wir diesmal nicht, von daher erstmal die wichtigsten Infos:

Wann? Freitag, 25.09.2015 bis Sonntag 27.09.2015
Wo? Jugendherberge Burg Breuberg
Wie? Verbindliche Anmeldung bis 26.11.2014 (Zahlung bis spätestens 28.02.15)

Kosten: 66 EUR pro Teilnehmer
Kontakt: Per Mail oder Slayerforum (Kurznachricht an User Germon senden)
Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist auf 35 Plätze limitiert – wer zuerst kommt, slayt zuerst.

Die Slayvention ist 2013 mit 17 Leutchen gestartet und bereits in diesem Jahr hatte sich die Teilnehmerzahl schon verdoppelt, was für die Orga noch stemmenbar und überschaubar blieb. Intern wurde nun die maximale Teilnehmerzahl auf 35 Leute festgelegt, so dass einerseits für die Orga die Slayvention nicht nur aus Arbeit besteht und andererseits der familiäre Charakter der Veranstaltung erhalten bleibt, was uns wichtig war.

Die Herberge hat die Preise leicht erhöht, wodurch pro Teilnehmer 2 EUR mehr fällig werden. Sollten wir abermals die 20er Marke knacken, erhalten wir durch die Freiplatzregelung ein paar €uronen extra für die Con-Kasse, damit wieder freie Kaltgetränke, Kaffee, Tee und Knabberkram für alle am Start sind.

Es wird wieder ein begrenztes Kontingent an Doppelzimmern gegen Aufpreis zur Verfügung stehen.
Ansonsten versucht die Orga nicht mehr als maximal 4 Leute auf einem Zimmer sind, was aber nicht garantiert werden kann.

Also Flyer gecheckt, Trailer geschaut und angemeldet – der 26.11.2014, der ist schon bald!

Nov 082014
 

Wir berichteten schon einmal über Friedemann Schneiders DS-Seite Slayer’s Pit, welche mit ihren verschiedenen Programmen die DS-Tools um diverse Online-Hilfsmittel für Zufallsbgegnungen (sowohl für die Freien Lande als auch für ganz Caera), Beutetabellen, Geburtstage und die Kräutersuche ergänzt – von den zahlreichen Downloads für Dungeonslayers ganz zu schweigen.
Friedemanns jüngster Streich ist ein Online-Tool, welches im Handumdrehen die Kosten für einen herzustellenden, magischen Gegenstand berechnet (und natürlich auch jederzeit blitzschnell beim Verkauf erbeuteter Items bei der Preisermittlung behilflich ist) – unbedingt gleich mal ausprobieren!


Nov 062014
 

Knapp ein Vierteljahr ist vergangen, seit wir das letzte Mal einen Blick in die unendlichen Weiten warfen, und so kommen wir zur zweiten…

Auch wenn rein zahlenmäßig der Crunchanteil diesmal deutlich überwog, fielen die weniger regellastigen Artikel dafür umso umfangreicher aus, angefangen mit einem ausführlichen Rückblick auf die Slayvention 2014, auf der das Rollenspiel der Zukunft umfangreich vorgestellt und auch schon testgespielt wurde.
Ebenso zeichenlastig verhielt es sich mit dem mehrere Jahre umspannenden Rückblick auf die Entwicklung des Starslayers-Rollenspiels.

Deutlich knapper (an Worten) waren dagegen die zahlreichen Infos zur Regelhardware gehalten – so wurden die Klassen Pilot und Tecker vorgestellt – zu Letzerem gab es gleich noch die Hacken-Regeln dazu.

Die meisten Enthüllungen betrafen die spielbaren, nun auch in bunt erhältlichen Spezies – so wurden neben den Humavari und Omikronern auch die Replikanten vorgestellt und ein auführlicher, umfangreicher Blick auf Roboter und ihre Regeln geworfen.
Das war es mit der zweiten Sternenschau – mehr verrät Euch die Zukunft…

BorgozHumavariMenschenAvariOmikroner

Okt 102014
 

Während die SPIEL in Essen noch etwas auf sich warten lässt, haben es die Söhne der Wüste schon jetzt in die Läden und Händlerregale geschafft.
Die 48seitige, sandboxige Minikampagne von Christoph Balles und Constantin Hoppe entführt Euch – wie schon die Pyramide des Todes und der Wind des Wahnsinns – in die sengenden Wüsten von Shan’Zasar, wo ein altes Unheil darauf wartet, Charakteren der 5. bis 8. Stufe ordentlich was auf die Mütze zu geben.
Wir wünschen allen viel Spaß mit diesem – im wahrsten Sinne des Wortes – Sandkasten!